, , , , , , , ,

DU WILLST IN DIE BLACKBOX? SO GEHT’S

Bei der Kategorie Blackbox bei Arthouse Vienna mitzumachen, finden Viele spannend. Doch wie genau läuft das ab? Wer darf mitmachen und mit wem kann man in Verbindung treten? Bekommt man Partner*innen zugeteilt? Kann man anonym bleiben und schauen eigentlich alle vom Team beim Akt zu? Hier sind die wichtigsten Fragen zum Ablauf unserer Blackbox-Filmdrehs für dich beantwortet:

 

1. WAS?
Blackbox ist eine Kategorie von Arthouse Vienna, die mit Schattenspielen und ohne Regie oder Kameramann oder Kamerafrau arbeitet.


2. WER?
Bei uns mitzumachen ist ganz einfach und erfordert eine einzige Voraussetzung: Interesse!
Die Blackbox handelt in erster Linie von Authentizität und individuellem Selbstausdruck. Jeder Mensch ist daher vor der Kamera willkommen. Je einzigartiger umso besser. Ob alt oder jung, groß oder klein, dick oder dünn, hetero oder queer und so weiter und so fort sind alle bei uns willkommen, die Lust haben ihre Sexualität bewusst und vor einer Kamera auszuleben.
Jede*r, der*die das möchte, hat die Möglichkeit vor der Kamera zu masturbieren, und folglich alleine seine*ihre Sexualität zu genießen, oder eine*n Partner*in (oder gerne auch mehrere) mitzunehmen. Wir vermitteln auch gerne Personen, wenn diese nicht alleine vor der Kamera sein wollen, aber keine*n Partner*in haben.
Wir bieten außerdem absolute Anonymität an, wenn es sich um Masturbationsszenen handelt. Dabei richten wir die Kameras so ein, dass das Gesicht von vornherein abgeschnitten ist. Bei Paaren können wir die Anonymität wegen der größeren Bewegungen nicht so gut kontrollieren und daher nicht zu 100% gewährleisten. Wir bieten aber diverse Masken an, die dabei helfen können.

 

 

 

3. WO?
In einer geräumigen Wohnung bauen wir unser Set auf, das eine Black Box bildet. Mit Hilfe von schwarzem Stoff und schwarzen Laken kreieren wir für die Kamera einen schwarz verkleideten Raum. Das sieht ästhetisch aus und lenkt den Fokus auf die Person, die zu sehen ist, und nicht auf den Raum.
Das Set besteht im Grunde aus drei Kameras, Scheinwerfern und einem Bett. Mithilfe der Scheinwerfer entstehen schöne Schattenspiele im Bild.
Vor dem Loslegen verlassen wir den Raum, so dass diejenigen vor der Kamera ihre absolute Ruhe haben, und sich entfalten können. Somit wollen wir die Authentizität erhöhen und ein schönes und einzigartiges Erlebnis anbieten. Bei Paaren bitten wir darum im Raum bleiben zu können, um trotz der größeren Bewegungen, im Vergleich zu Masturbations-Sszenen, schöne Bilder gewährleisten zu können.


4. WANN?
Wir drehen für Blackbox in Etappen. Das bedeutet, dass wir immer wieder einen bestimmten Zeitraum auswählen, in dem wir mehrere Videos aufnehmen können.



5. WIESO?
Ganz einfach: es ist für viele ein außergewöhnliches Erlebnis. Diese Gründe und Intentionen haben diejenigen angegeben, die schon mitgemacht haben:
Ein schönes Video von sich oder von sich und seinem*r Partner*in zu haben, ästhetische und alternative Pornografie unterstützen, sich ein Mal ganz bewusst mit der Sexualität auseinandersetzen, die Kameras im Raum werden als anregend empfunden, Sich-Ausleben-Können, ein prickelndes Gefühl erleben, in einer neuen Atmosphäre einen neuen Zugang zum Körper erforschen, sich Zeit nehmen um sich zu spüren, eine Plattform haben, die jedem Menschen mit jedem Aussehen, jeder Sexualität und jeder Genderzugehörigkeit diese Möglichkeit anbietet.

 

bildschirmfoto-2016-11-26-um-15-43-50

 

6. WIE?
Wenn das alles für dich ansprechend wirkt, kannst du dich bei uns auf Facebook melden oder unter: office@arthousevienna.at
Wenn du noch unsicher bist und Fragen hast, werden wir uns bemühen dir alle weiteren Details zu erklären und dir Beispiele zu zeigen. Wir können einander auch gerne treffen, wenn du dich damit wohler fühlst. Im letzten Schritt vereinbarst du mit uns einen Termin für deinen individuellen und hoffentlich aufregenden-entspannenden Dreh.


7. VORBEREITUNG?
Du darfst dir natürlich gerne Spielzeug mitnehmen und was auch immer dir sonst Lust bereitet. Dessous finden wir natürlich auch toll, sie sind aber kein Muss. Du kannst nackt starten oder angezogen – wie du möchtest. Wenn du gerne mit Kleidung/Dessous starten möchtest, dann wäre es großartig, wenn du zwei, drei Kleidungsstücke zur Auswahl mitnehmen könntest. Da wir uns in einer Black Box befinden, sind schwarze Kleidungsstücke meist unvorteilhaft. Tattoos oder andere individuelle Körpermerkmale darfst du natürlich gerne überkleben oder mit Kleidung verdecken.

 

patriziatitelbild

 

8. DER DREH
Am Tag des Drehs planen wir Zeit für ein Anfangsgespräch ein. In dieser Zeit sollst du dich zurechtfinden, runterkommen und wohlfühlen. Wir zeigen einige Filmbeispiele und das Set her. Außerdem legen wir dir einen Vertrag vor, der versichert, dass dein Video erst veröffentlich wird, wenn du damit zufrieden bist.
Sobald du oder ihr euch bereit fühlt, geht’s los. Wenn während des Drehs ein unangenehmes Gefühl entsteht, kann alles sofort abgebrochen werden! Wir möchten, dass du dich wohl fühlst. Das ist die wichtigste Regel für uns. Du darfst dir außerdem so lange Zeit lassen, wie du möchtest.
Anschließend kannst du gerne das Bad benutzen und duschen.


9. WOW WOW WOW
Dein Video ist fertig und wurde mit einer eigens komponierten musikalischen Installation versehen. Wir stellen dein Video im Laufe der nächsten Monate auf unsere Homepage. Jetzt bist du ein Teil von Arthouse Vienna, danke!

 

Kate & Adrian BB

 

Kontakt über office@arthousevienna.at oder unsere Facebook-Seite.